Rennradfahrer mit Canyon Ulitmate in den Dolomiten

Canyon Bicycles - Der Direktversand-Pionier

Canyon, der Pionier des Fahrrad-Direktversands mit Sitz in Koblenz, gehört zu den größten und innovativsten Herstellern von Mountainbikes, E-Bikes, Rennrädern, Gravel-, Trekking- und Citybikes - mit klassischem oder elektrischem Antrieb. Egal ob Aeroad, Spectral, Strive, Grail oder Ultimate - alle Räder werden in Deutschland designt und entwickelt. 

 

Canyon hat mit seinen Rädern eine Reihe von Grand-Tour-Siegen und Weltmeistertiteln gewonnen und kann regelmäßig Tests in der Fachpresse für sich entscheiden. Top-Komponenten und eine Sechs-Jahres-Garantie auf alle Rahmen machen Bikes, wie beispielsweise das Ultimate, das Grail oder das Spectral zu einem heißen Tipp.

 

Als erfahrener Direktversender  macht Canyon es Fahrradfans mit zahlreichen Hilfestellungen auf der Website ganz leicht, das perfekte Rad zu finden. Der Modellfinder hilft bei der Auswahl, mit Hilfe des Perfect Position Systems kann dann die richtige Größe bestimmt werden.

 

Traumrad von Canyon als Dienstrad leasen? Alle Details zum Leasing finden Sie hier.  

Detailaufnahme Canyon Lux Mountainbike

Canyon-Bikes als Dienstrad mit dem Bikeleasing-Service

Alle Canyon-Bikes können ab sofort über den Bikeleasing-Service als Dienstrad geleast werden.

 

Ihr Arbeitgeber ist bereits Bikeleasing-Kunde und hat der Option Onlinehandel zugestimmt? Dann einfach hier registrieren und direkt auf der Canyon-Website Dienstrad aussuchen, als Zahlungsmethode "Bikeleasing-Service" wählen, persönliche Bikeleasing-Nutzer-ID eingeben und schon bald losradeln.

 

Ihr Arbeitgeber ist noch nicht dabei? Mehr Details zum Leasing und die Möglichkeit, ausführliche Infos für Ihren Arbeitgeber anzufordern, finden Sie unter Bikeleasing für Arbeitnehmer.

 

Ihr Canyon-Bike. Ihr Vorteil.

Berechnen Sie mit unserem Leasingrechner Ihren persönlichen Kostenvorteil beim Leasen eines Canyon-Bikes mit dem Bikeleasing-Service.

Mit Canyon Ultimate in den Dolominten unterwegs

Fragen zum Dienstrad-Leasing mit dem Bikeleasing-Service

Muss ich Versandkosten bezahlen, wenn ich mein Dienstrad online bestelle?

Ja, bei der Online-Bestellung können Versandkosten anfallen. Diese werden auf den Kaufpreis aufgeschlagen und über die monatliche Leasingrate beglichen. Sie zählen aber nicht zur UVP und haben daher keine Auswirkung auf die Ablösesumme beim evtl. Kauf nach Leasinglaufzeitende (Ablösesumme = 18% vom UVP).

Kann ich als Arbeitnehmer sehen, ob mein Arbeitgeber der Möglichkeit, ein Dienstrad im Onlinehandel zu bestellen, zugestimmt hat?

Nein, diese Information kann momentan noch nicht im Bikeleasing-Portal eingesehen werden. Bitte fragen Sie in Ihrer Personalabteilung nach..

Kann ich bei der Onlinebestellung im Nachhinein noch Zubehör zum meinem Dienstrad mitleasen?

Nein, hier gelten dieselben Bedingungen wie beim Fahrradhändler vor Ort. Zubehör kann nicht nachträglich in den Vertrag aufgenommen werden, wenn dieser schon aktiv ist.

Wie funktioniert die Übergabe, wenn ich mein Dienstrad online bestelle?

Das Fahrrad wird direkt an Sie als Arbeitnehmer geliefert. Es ist dann noch nicht fahrbereit: Oft müssen noch Pedale montiert sowie Lenker und Sattel justiert werden. Diese Endmontage müssen Sie als Arbeitnehmer übernehmen und anschließend prüfen, ob das Fahrrad mängelfrei ist. Wir empfehlen darum, eine kurze Probefahrt zu machen, um die Funktionstüchtigkeit des Fahrrads zu testen. Ist das Rad mängelfrei, müssen Sie die Übernahme im Bikeleasing-Portal innerhalb von 10 Kalendertagen (Achtung; nicht Werktagen) nach Versand des Fahrrads bestätigen.

Ich habe mein Dienstrad im Onlinehandel bestellt, kann aber das Fahrrad nicht annehmen, weil ich in den Urlaub fahre. Was kann ich tun?

In diesem Fall sollten Sie rechtzeitig den Onlinehändler kontaktieren, um den Versand zu verschieben. Falls es zu Komplikationen beim Versand kommt: Bei Verschulden des Spediteurs/Händlers haftet dieser für die Kosten. Alle anderen Fälle werden zwischen Händler und Arbeitnehmer geklärt.

Was kann ich tun, wenn es ein Problem mit einem Dienstrad aus dem Onlinehandel gibt?

Nach Versand haben Sie 10 Kalendertage (Achtung: nicht Werktage!) Zeit, das Fahrrad zu prüfen. Sollten Sie einen Mangel (fehlendes Zubehör, Beschädigung etc.) feststellen, wenden Sie sich bitte an den Onlinehändler (nicht an den Bikeleasing-Service), um den Mangel als Garantiefall geltend zu machen. Sowohl Sie als Arbeitnehmer als auch der Onlinehändler müssen dies dann umgehend beim Bikeleasing-Service melden.

Sobald die Meldung von beiden Parteien beim Bikeleasing-Service eingegangen ist, wird die Übernahme noch nicht bestätigt und der Vertrag wird nicht abgerechnet.

Alle häufig gestellten Fragen und Antworten finden Sie in unseren:
Bikeleasing FAQ

Sie haben Fragen?

Kontakt

Dein Ansprechpartner: Steffen Gerke

Sales Manager E-Commerce

E-Mail: ecom@bikeleasing.de

Hotline Mo-Fr 09:00-17:00 Uhr +49 55 71 / 30 26 - 0

Kontaktieren Sie uns!

Diese Themen rund ums Dienstrad könnten Sie auch interessieren

2 Radfahrerinnen schieben ihre Räder
Mehrfach-Leasing: zwei Diensträder für noch mehr Fahrspaß
Mehr erfahren
Frau baut Akku eines eBikes aus
Gut durch den Winter: So lagerst Du Deinen E-Bike-Akku richtig
Mehr erfahren
Voll bepacktes Cube Gravelbike
Mach mehr aus Deinem Dienstrad: Zubehör gleich mitleasen
Mehr erfahren