Zurück zur Übersicht

#Politik

Gute Nachrichten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst der Länder: Im Rahmen der Tarifeinigung zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften wurde neben Regelungen wie einer Entgelterhöhung und Inflationsausgleichszahlungen auch eine Vereinbarung zum Fahrrad-Leasing getroffen.

Dienstrad-Leasing per Gehaltsumwandlung – das soll in Zukunft auch für Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter des Landes Niedersachsen erlaubt sein. Damit das möglich ist, wird es eine Anpassung des Niedersächsischen Besoldungsgesetzes geben.

Sommer, Sonne, Dienstradzeit. Das gilt jetzt auch für viele Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in Sachsen, denn seit dem 1. Juli 2023 gilt der neue Tarifvertrag Fahrradleasing, den die IG Metall mit den sächsischen Arbeitgebern abgeschlossen hat. Der Tarifvertrag bildet den Rahmen dafür, dass tarifgebundene Unternehmen ihren Beschäftigten Dienstrad-Leasing per Gehaltsumwandlung anbieten können. Voraussetzung dafür ist, dass Arbeitgeber und Betriebsrat sich auf eine entsprechende Betriebsvereinbarung einigen.

Rechtzeitig zum Start der Fahrradsaison gibt es gute Neuigkeiten aus Bayern: Ab sofort bekommen auch viele tarifgebundene Unternehmen in Bayern die Möglichkeit, ihren Angestellten Dienstrad-Leasing per Gehaltsumwandlung anzubieten. Das haben die IG Metall Bayern und der Arbeitgeberverband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie in einem entsprechenden Tarifvertrag geregelt.

Gute Nachrichten aus Norddeutschland: Ab dem 16. Juli 2022 dürfen auch viele tarifgebundene Unternehmen in Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und dem nordwestlichen Niedersachsen ihren Beschäftigten Dienstrad-Leasing per Gehaltsumwandlung anbieten. Darauf haben sich die IG Metall Küste und der Arbeitgeberverband Nordmetall geeinigt.

Gute Nachrichten: Nach Verhandlungen haben sich die IG Metall und Südwestmetall in Baden-Württemberg dazu entschieden, dass die Beschäftigten in tarifgebundenen Metall- und Elektrobetrieben ab dem 1. Mai 2022 Teile ihres Entgelts zur Finanzierung eines Fahrrads oder E-Bikes verwenden dürfen.

Es kann nicht mehr lange dauern, bis Deutschland eine neue Bundesregierung hat – und mit ihr eine neue Umweltpolitik. Darum ist nun der richtige Moment, um der neuen Koalition unsere Forderungen mit auf den Weg zu geben. Bikeleasing spricht sich klar gegen die einseitige Förderung von Dienstwagen und für ein flexibles, modernes Mobilitätsbudget aus.

Bikeleasing-Kunden sind dem, was Verkehrsminister Scheuer für die Zukunft der Mobilität in Deutschland vorsieht, schon weit voraus.

Um Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst weiterhin attraktiv zu halten, wurde die Entgeltumwandlung für Dienstfahrräder nun auch für Angestellte von Kommunen geöffnet. Darauf einigten sich die Gewerkschaft ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) im Rahmen des im Oktober 2020 abgeschlossenen Tarifvertrags. Konkret ermöglicht die Neuregelung über 1,5 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes, die Vorzüge des Fahrrad-Leasings zu nutzen.